Multikocher

Mit einem All-in-One Multikocher, der auch Multicooker oder Alleskocher genannt wird, werden fast sämtliche Küchengeräte in Ihrer Küche überflüssig. Mit diesem praktischen und dabei so kompakten Küchengerät von Redmond, RMC, Russell Hobs und anderen namhaften Herstellern, können viele verschiedene Multikocher Rezepte wie Suppen, Joghurt, Eintöpfe oder Reis zubereitet werden, ohne, dass man dabei permanent danebenstehen und umrühren müssen. Beim Kochen mit Multikocher von Marken aus unserem Multikocher Test, können Sie sogar Kuchen zubereiten, Fleisch anbraten, Fisch dünsten und Gemüse so schonend garkochen, dass weder Farbe, Aroma noch Vitamine verloren gehen. 

Die verschiedenen Typen von Multikocher unterscheiden sich aber hauptsächlich nur darin, welche Programme, also welche Speisen, sie automatisch zubereiten können. Die wichtigsten Funktionen sind Garen, Kochen, Backen und Frittieren. Multikocher variieren gewaltig im Preis. Dabei ist nicht nur der Preis entscheidend. Nicht alle Kocher, die teuer sind, sind wirklich gut.
Die teuersten Geräte besitzen meistens eine Waage und ein Touchscreen. Was Vor- und Nachteile hat. Wohin gegen die Waage das Arbeiten erleichtert. Aber je mehr Technik enthalten ist, umso mehr kann kaputtgehen. Ein anderes Kriterium ist die Lautstärke. Wenn man den Kocher im Hintergrund laufen hat, und keiner sein eigenes Wort verstehen kann, ist dies keine Hilfe. Zudem ist das Nutzvolumen wichtig. Wie groß ist der Haushalt? Wie viel Platz braucht man? Möchte man zudem das Gerät nutzen, um Smoothies zu machen, ist eine hohe Watt Zahl von Nöten. Denn das richtige Zerkleinern des Gemüses oder des Obstes ist enorm wichtig.

Nur so kann der Körper die wertvollen Bausteine richtig verarbeiten. Ansonsten sind die Vorteile eines Smoothies dahingestellt. Es gibt viele verschiedene Studien zu diesem Thema. Die nächsten Unterschiede liegen in der Höchsttemperatur, die erreicht werden kann. Und in dem Energieverbrauch. Bei den heutigen Strompreisen auch ein wichtiger Denkanstoß. Der Preis ist unter anderem bedingt durch die Verarbeitung des Multikochers. Der Kochtopf kann beschichtet sein. Dies garantiert, dass Essen nicht so schnell anbrennen kann und leicht zu reinigen ist.

Das Plastik ist unter Umständen PTFE-frei. Viele Studien haben bewiesen, dass dieser Zusatz gesundheitsschädlich ist. Der Plastik-Weichmacher ist heute in vielen Plastik Produkten verarbeitet. Gut zu bedenken ist, dass die Zusatzmaterialien vom Multikocher aus guter Qualität sind und genügend Varianten dabei sind. Von einem Dampfsieb bis hin zu dem Frittier-Korb.